Joyful Winds & Playful Pipes

September 2019 in St. Martin Raesfeld aufgenommen. Highlights virtuoser und lyrischer StĂŒcke fĂŒr diese seltene Instrumentenkombination. Werke von Rutter, Dvorak, Humperdinck, Stamm u. a.

„Joyful Winds & Playful Pipes“ ist, nach den in 2011 und 2014 veröffentlichten TontrĂ€gern, die dritte CD des Duos „Orgelklang und Flötenzauber“, Andrea Will und Hans-AndrĂ© Stamm. Das gewohnt virtuose Zusammenspiel von Orgel und Flöte bzw. Piccolo wird hier durch mehrere neue Instrumente klanglich bereichert: Andrea Will spielt die seltene Piccolo in F, die in Tonumfang und Klang zwischen Großer Flöte und Piccolo liegt. Durch Aktivieren einer Membran kann eine zweite Klangfarbe gewĂ€hlt werden, die an eine Bambusflöte erinnert und dem Instrument den Beinamen „Japanische Piccolo“ eingetragen hat. Erstmalig auf CD sind nun auch StĂŒcke fĂŒr Trio zu hören, in denen Wolfgang Pohl mit Oboe oder Englischhorn durch warme TonalitĂ€t und kontrastierende Melodien neue Klangwelten eröffnet.
Die auf dieser CD eingespielten Werke stammen ĂŒberwiegend aus der Feder des meistge­spielten zeitgenössischen Orgelkomponisten, Hans-AndrĂ© Stamm aus Leverkusen. Seine Musik zeichnet sich aus durch mitreißende Frische, folkloristische Elemente, ungewöhnliche Klangfarben und lebendige Rhythmen. Auch so kann Orgel klingen! Eine Originalkomposition von John Rutter sowie Arrangements u.a. von Opern- und Filmmusik runden die Werkauswahl ab, mit der die beteiligten Instrumente ihre vielfĂ€ltigen Möglichkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellen.